Leere Partition oder Ordner mit Löschschutz

Fallbeispiel I:

Sie versenden Ihren Kunden/Lieferanten USB-Sticks wo sich die Daten täglich ändern. Jedoch dürfen diese Daten vom Anwender nicht gelöscht werden können. D.h. Sie benötigen leere USB-Sticks, welche Sie selbst befüllen, anschließend sollte jedoch ein Löschschutz vorhanden sein.

Auf den ersten Blick eine „irrsinnige“ Anforderung, welche nicht umsetzbar ist. Aber nur auf den ersten Blick…

Unsere Lösung:

Bei dieser Variante können Sie wählen ob Sie auf der Hauptebene (Root) einen Ordner möchten oder eine eigene Partition. Nach der Modifizierung sind beide Varianten leer. Wurde nur ein Ordner angelegt ist dieser auch zu löschen, aber nur solange er leer ist. Wird auch nur eine Datei in diesen Ordner kopiert wird der Löschschutz aktiv. Sie können diese beiden Bereiche füllen bis das Datenvolumen erschöpft ist, jedoch nicht mehr löschen.

Es sollte jedoch erwähnt werden, dass diese Sticks formatierbar sind. Unsere Erfahrung besagt jedoch, dass wir zu über 90% vom „Normaluser“ ausgehen müssen. Und wenn bei diesem eine Systemmeldung erscheint, dass er diesen Ordner oder eine Datei nicht löschen kann, wird er auch andere Wege unterlassen.

 

Fallbeispiel II:

Sie versenden Ihren Kunden/Lieferanten USB-Sticks wo sich die Daten täglich ändern. Jedoch dürfen diese Daten vom Anwender nicht gelöscht werden können. D.h. Sie benötigen leere USB-Sticks, welche Sie selbst befüllen, anschließend sollte jedoch ein Löschschutz vorhanden sein.

Auf den ersten Blick eine „irrsinnige“ Anforderung, welche nicht umsetzbar ist. Aber nur auf den ersten Blick…

Unsere Lösung:

Bei dieser Variante können Sie wählen ob Sie auf der Hauptebene (Root) einen Ordner möchten oder eine eigene Partition. Nach der Modifizierung sind beide Varianten leer. Wurde nur ein Ordner angelegt ist dieser auch zu löschen, aber nur solange er leer ist. Wird auch nur eine Datei in diesen Ordner kopiert wird der Löschschutz aktiv. Sie können diese beiden Bereiche füllen bis das Datenvolumen erschöpft ist, jedoch nicht mehr löschen.

Es sollte jedoch erwähnt werden, dass diese Sticks formatierbar sind. Unsere Erfahrung besagt jedoch, dass wir zu 80% vom „Normaluser“ ausgehen müssen. Und wenn bei diesem eine Systemmeldung erscheint, dass er diesen Ordner oder eine Datei nicht löschen kann, wird er auch andere Wege unterlassen.